image_pdfimage_print

Kammerumlage 1 neu

11.12.2018

Im Zuge der erfolgten Novellierung des Wirtschaftskammergesetzes (WKG) kommt es mit Wirkung ab 1.1.2019 auch zu einer Neuregelung hinsichtlich der Berechnung der Kammerumlagen (KU 1). Während die Umsatzschwelle für die generelle Umlagepflicht unverändert bleibt, kommt es zu diversen Neuerungen bei der Bemessungsgrundlage sowie bei den Hebesätzen. Im Ergebnis werden Unternehmen in der Investitionsphase sowie solche mit höheren Umsätzen ab dem nächsten Jahr weniger KU 1 bezahlen als bisher.  Nähere Details finden Sie auf der Webseite der Wirtschaftskammer.