Aufbewahrungspflicht für Bücher und Aufzeichnungen

Die siebenjährige Aufbewahrungspflicht für Bücher, Aufzeichnungen, Belege und Geschäftspapiere endete für die Unterlagen des Jahres 2007 grundsätzlich am 31.12.2014. Erweiterte Aufbewahrungsfristen sind in folgenden Fällen zu beachten, und zwar

  • wenn die Unterlagen in einem anhängigen Rechtsmittelverfahren, gerichtlichen oder behördlichen Verfahren von Bedeutung sind,
  • Aufzeichnungen und Unterlagen betreffend Grundstücke/Gebäude, die wegen allfälliger Vorsteuerrückverrechnung 22 Jahre aufbewahrungspflichtig sind,
  • Unterlagen und Geschäftspapiere, die allenfalls zu einer zivilrechtlichen Beweisführung notwendig sein könnten, wie z.B. Arbeitsvertragsrecht, Bestandsrecht, Eigentumsrecht, Produkthaftung etc.


« Zurück